Deutsche/Asiatische Hersteller von Solarmodulen

Unterscheid zwischen Deutschen und asiatischen Solarstrommodulen

Der Solarmarkt

Auf dem Solarmarkt geht es schon immer turbulent zu und die eine Firma eröffnet oder bringt eine völlig neue Technik heraus und viele andere wiederum gehen insolvent. Gerade viele deutsche Solarmodulhersteller sind in den letzten Jahren in die Insolvenz geschlittert und einige andere fanden Investoren um weiter bestehen oder wachsen zu können. 

deutsche oder Asiatische Solarmodule

Selbstverständlich gibt es Solarmodule aus vielen anderen Ländern. Wir unterscheiden hier aber nur zwischen deutschen und asiatischen da diese den größten Marktanteil in Deutschland bei PV-Anlagen besitzen. 

 

Die deutschen Solarmodulhersteller galten lange als Vorreiter in der Solarbranche und konnten lange auch den Preiskampf mit den asiatischen Konkurrenten bestehen. Seit 2012 gab es aber einen Wandel. Die deutschen Solarmodulhersteller hatten nur noch wenig Innovationen. Ganz im Gegenteil die Asiaten welche, in Punkto Leistung und Effizienz weiterhin starke Fortschritte machen. Preislich liegen die Länder bei Solarmodulen weit auseinander. So kostet ein vergleichbares asiatisches Solarmodul ca. 20-30% weniger als ein gleichwertiges Deutsches. Wobei die meisten deutschen Solarmodulhersteller die komplette Fertigung in Asien sitzen haben und nur wenige bis gar keine eine komplette Fertigung in Deutschland durchführen. Der Großteil der Zellen kommt aus Fernost und wird nach Deutschland importiert. 

 

Unsere Reise nach Asien zu einem Modulhersteller:

Vor ein paar Jahren waren wir (Geschäftsführung und Einkauf) bei einem größeren asiatischen Modulhersteller zur Werksbesichtigung. Dort gingen wir duch die Fertigungshallen und konnten viele bekannte Marken wieder finden. (Die Namen möchten wir hier bewusst nicht nennen). Interessant war jedoch, dass diese sog. "deutschen Hersteller" die komplette Fertigung in Asien abwickelten. Sogar die Verpackung und das Logo dieser Firmen war schon fertig angebracht, sodass die Module direkt "fertig" verpackt zum Händler gehen können mit dem Lable "MadeinGermany"! 

 

Natürlich gibt es noch deutsche Hersteller die die Fertigung (nur den Zusammenbau) in Deutschland durchführen. Doch wo liegt hier bitte der Vorteil? Das entscheidende ist nicht, ob die Module von deutschen "teuren" Personal zusammengebaut wurden, sondern welche Komponenten in den Modulen verwendet wurden. Da dies klar auf den Modulen zu erkennen ist, ist unsere Empfehlung klar zu einem vergleichbaren günstigeren asiatischen Solarmodul, da dort die selbe oder sogar bessere Technik verbaut ist, aber dies zu einem günstigeren Preis. Oder kaufst du dir noch ein Nokia-Handy weil du das vor 10 Jahren auch schon gemacht hast. Heute kauft jeder Samsung, LG oder Huawei, da dies die führenden Hersteller im Handybereich sind. Natürlich gibt es auch Ausreißer und innovative Startups. Sicherlich kann man auch in solche Hersteller investieren. Für die Solarbranche gilt das Gleiche. Die Asiaten haben den Markt übernommen, wie in so vielen anderen Bereichen auch schon. Ist das Schlimm? Keineswegs. Es ermöglicht die kostengünstige Installation der eigenen Solarstromanlage auf dem Dach. Weshalb 20-30% mehr ausgeben, wenn ich die gleiche oder bessere Technik auch für weniger haben kann. 

 

Garantie und Gewährleistung

Was mache ich wenn mein Hersteller Pleite ist oder sich bei Problemen und Reklamationen aus der Affäre zieht?

Generell gilt, dass sowohl deutsche Firmen als auch asiatische Firmen Insolvent gehen können und sich somit von der Garantie oder Gewährleistung drücken können. Wichtig ist, dass die Firma eine deutsche Niederlassung besitzt um einen rechtskräftigen Ansprechpartner zu haben, da die meisten Solarmodulhersteller größere bekannte Firmen oder auch Elektronikfirmen wie LG, Hauwei, etc. sind. Ist davon auszugehen, dass diese sich nicht um Ihre Garantie versprechen drücken werden. 

Fazit

Deutsche / asiatische Solarmodule nehmen sich nicht viel in Punkto Qualität und Technik. Jedoch bestehen preislich größere Unterschiede und somit raten wir klar zu den asiatischen Solarmodulen. Einen echten Mehrwert bei einem deutschen Hersteller können wir nicht erkennen. 

Aktuelle Mitteilung von einem deutschen Hersteller

Download
Si-Module GmbH
Schließung deutsche Solarfirma März 2019
Information zur Schließung der Produktio
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Noch Fragen oder Anregungen? Hinterlasse eine Nachricht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peter Martin (Dienstag, 23 Juli 2019 03:14)

    Hallo,
    GallifordTry ist ein FTSE 250-Unternehmen und eine der führenden britischen Regenerationsgruppen. Wir sind in drei starken Geschäftsbereichen tätig: Linden Homes, GallifordTry Partnerships und Construction & Investments.

    Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie uns eine große Menge Ihrer Produkte liefern können, da wir langfristig eine freundliche, seriöse und solide Geschäftspartnerschaft mit Ihrem Unternehmen eingehen möchten.

    Wir würden uns freuen, Angebote von anderen verfügbaren Produkten zu erhalten, da wir hoffen, bei Ihrem Unternehmen bestellen zu können und eine langfristige Geschäftspartnerschaft einzugehen.
    Senden Sie Ihren Katalog oder Ihre Preisliste an unsere Unternehmens-E-Mail: purchase@gallifordtry-ltd.co.uk
    Warte auf ihr Feedback.

    Freundliche Grüße,
    Peter Martin TRUSCOTT
    Geschäftsführer - Partnership Services,
    Tel .: +44 (0) 7448251211
    Fax: +44 (0) 20 7581 0470
    E-Mail: purchase@gallifordtry-ltd.co.uk
    Web: https://www.gallifordtry.co.uk/