Batterievariante

Speicherarten

Derzeit sind die verschiedensten Speichertechnologien auf dem Markt. Grundsätzlich kann zwischen der DC-Variante und der AC-Variante unterschieden werden.

Im Falle der DC-Variante ist für die Speicherung des erzeugten Gleichstroms eine direkte Einspeicherung in Batterien, die auch Gleichstrom (DC) speichern, zu empfehlen. Eine zweite Variante transformiert den erzeugten Strom mittels Wechselrichter erst in Wechselstrom (AC), um ihn anschließend im Speichersystem wieder in Gleichstrom umzuwandeln. Durch die Umwandlung entstehen allerdings entsprechend hohe Verluste. 

Lithium-Eisen-Phosphat: 

Die meisten Speicherhersteller, die diese Batterietechnologie nutzen, speichern den erzeugten Gleichstroms (DC) direkt in der Lithiumbatterie. Die Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie zeichnet sich durch eine hohe Lebensdauer, starke Belastbarkeit, hohe Stromabgabe, eine geringe Leistungsminderung über die Jahre und hohe Anzahl an Ladezyklen aus.

Zu empfehlende Hersteller sind: E3DC, SMA, Sonnenbatterie, Victron-Energy

Blei-Säure:

Blei-Säure Batterie sind vergleichsweise kostengünstig und für die Speicherung von PV- oder Windstrom sehr gut geeignet.  Um bestehende Photovoltaikanlagen wirtschaftlich mit Speichern nachzurüsten, ist es aktuell sinnvoll, dies mit Blei-Säure-Batterien und einer AC-Variante zu realisieren.

Empfohlene Hersteller: SMA, Victron-Energy

Kolibri-Feststoffzelle:

Die neuartigste und innovativste Technologie unter den Stromspeichern ist die Kolibrizelle! Sie zeichnet sich durch eine sehr hohe Belastbarkeit und sehr hohe Speicherkapazitäten aus. So verwundert es nicht, dass der Weltrekord der längsten Autofahrt in einem Elektroauto, mit einer Kolibri Feststoffzelle realisiert wurde!

Hersteller sind: Winaico, Kolibri

Brennstoffzelle:

Eine Brennstoffzelle ist eine galvanische Zelle, die die chemische Reaktionsenergie eines kontinuierlich zugeführten Brennstoffes und eines Oxidationsmittels in elektrische Energie wandelt. Im Sprachgebrauch steht der Begriff der Brennstoffzelle meist für die Wasserstoff-Sauerstoff-Brennstoffzelle. Eine Brennstoffzelle ist kein Energiespeicher, sondern ein Wandler. Die Energie zur Stromproduktion wird in chemisch gebundener Form über die Brennstoffen zugeführt. Aufgrund der hohen Umwandlungsverluste ist sie aktuell nicht wirtschaftlich für Home-Speichersysteme. 

Sonstige:

Natürlich gibt es nicht ausschließlich Stromspeicher, es ist auch möglich, den erzeugten Strom in Form von Wasser- oder Wärmeenergie zu speichern. Mittels eines Heizstabes können Sie den erzeugten Strom direkt in Ihrem Pufferspeicher in Wärmeenergie umwandeln und speichern.