Direktvermarktung und Alternativen bei PV-Anlagen >100 kWp ab 2017

Direktvermarktung und Alternativen bei PV-Anlagen >100 kWp ab 2018

Webinar

Seit Januar 2016 beträgt bei der Photovoltaik die Grenze für die verpflichtende Direktvermarktung nur noch 100 kWp. Aber gerade im Bereich zwischen 100 und 750 kWp ergeben sich immer wieder interessante Projektmöglichkeiten.

 

Wie ist bei solchen Projekten vorzugehen?

 

In diesem zweistündigen Webinar erfahren Sie

- wie Direktvermarktung funktioniert,

- was beachtet werden muss,

- welche Direktvermarkter mit welchem Portfolio zur Verfügung stehen,

- welche Direktvermarkter welche Angebote vorlegen,

- wo der Spielraum und die Grenzen für die Wirtschaftlichkeit liegen,

- was sich im EEG 2017 und den beiden Novellierungen für die Direktvermarktung geändert hat (Freiflächenanlagen bis 750 kWp, 2 Jahres-Regel, Ausfallvergütung).

 

Ebenso lernen Sie die langfristigen Ausweichmöglichkeiten in Form der Kombination von "Eigenversorgung mit Ausfallvergütung" und deren Behandlung bei Inbetriebnahme ab 2017 kennen. 

 

Nach Besuch des Webinars wissen Sie, bei welchem Projekt Sie die reine Direktvermarktung, die Kombination von Eigenversorgung und Direktvermarktung, die Kombination von Eigenversorgung mit Ausfallvergütung oder die "alle 12 Monate bis zu je 100 kWp Inbetriebnahme"-Variante wählen sollten.

 

Mithilfe eines Excel Tools der DGS Franken, das jeder Teilnehmer kostenlos erhält, können Sie direkt bestimmen, ob die Direktvermarktung oder eine der oben genannten Kombinationen die wirtschaftlichere Alternative ist.

Termin: 19.02.2018 von 15 - 17 Uhr

Gebühren und Leistungen

Die Seminargebühr beträgt 49,- Euro pro Person.

In der Seminargebühr enthalten sind ausführliche Unterlagen zur Schulung. 

Alle relevanten Informationen sowie den Teilnahmelink zum Webinar erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung.

 

Dauer

15 - 17 Uhr

 

Referent

Michael Vogtmann, Experte der DGS Franken

 

Zielgruppe

Installateure, Projektentwickler, Investoren, Anlagenbetreiber, Energieberater

 

Voraussetzungen/Technische Ausstattung

Internetfähiger PC und Headset oder Telefon


Kommentar schreiben

Kommentare: 0