Aktuelle Infos zum 10.000Häuser-Programm - Januar 2018

DAS 10.000-HÄUSER-PROGRAMM

Energie und Kosten sparen in den eigenen vier Wänden: Förderprogramm unterstützt Bürger beim energieeffizienten Bauen und Sanieren.

Energie sparen und dabei das Klima schützen: Das ist sowohl in bestehenden Häusern als auch in Neubauten durch den Einbau moderner Technik möglich. Um Eigentümer und Bauherren zu fördern, die in energieeffiziente Maßnahmen investieren möchten, hat die Bayerische Staatsregierung das 10.000-Häuser-Programm aufgelegt. 

 

Das Programm besteht aus zwei Teilen:

 

  • der Förderung des vorzeitigen Austauschs ineffizienter Heizkessel oder der Erweiterung eines Heizsystems um innovative Techniken ("Heizungstausch-Plus"). Dieser Programmteil ist mit Ende des Jahres 2017 ausgelaufen und wird 2018 nicht mehr neu aufgelegt.
  • der Förderung von innovativen Techniken und Energieeffizienz bei Neubauten und Sanierungen ("EnergieSystemHaus")

Bei Fragen zur Förderung wenden Sie sich bitte an die Servicestelle der Staatsregierung:

per E-Mail unter direkt(at)bayern.de oder rufen Sie an unter 089 / 12 222 15.

WIEDERAUFNAHME DER FÖRDERUNG IM PROGRAMMTEIL ENERGIESYSTEMHAUS

Eigentümer von selbstbewohnten Ein- und Zweifamilienhäusern können damit Energiekosten sparen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Der EnergieBonusBayern wird als Zuschuss in Höhe von bis zu 18.000 Euro beim EnergieSystemHaus gewährt und ist mit den Programmen des Bundes (KfW, BAFA) grundsätzlich kombinierbar.

 

Das Förderprogramm startete am 15. September 2015 und läuft bis Ende September 2018. Auf unseren Seiten finden Sie alle Informationen zum Programm sowie den nötigen elektronischen Erstantrag für den Programmteil EnergieSystemHaus. Die Förderung im Programmteil Heizungstausch-Plus wurde zum 31.12.2017 beendet. Die auf der Antragsplattform bereits online gestellten und damit registrierten Anträge sind davon nicht betroffen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0