SENEC.IES Update

alle internetfähigen Speicher erhalten ab heute automatisch die aktuelle Firmware (Versionsnummer: MCU-FW 0628). Wir freuen uns, Ihnen alle Neuerungen vorstellen zu dürfen und bitten Sie die nachstehenden Änderungen zu beachten.

 

Update ermöglicht Nutzung eines Heizstabs

 

Das neue Update unterstützt die Steuerung eines Heizstabs (aktuell nur das Modell SHKW von SolarInvert). Die überschüssige Energie wird entweder für die Beladung des Akkus oder das Heizen des Kessels genutzt. Wie viel Energie in den Speicher oder Heizkessel fließt, ist frei wählbar.

 

Neues Verhalten im Akkuschutzbetrieb

 

Wir haben das Verhalten des Speichers im Akkuschutzbetrieb überarbeitet. Dank des Updates verlassen Systeme nun um 00:00 Uhr den Akkuschutzbetrieb. Voraussetzung ist, dass sie am Vortag mindestens folgende Mengen Strom eingespeist haben:

SENEC.Home 4.0 Pb:              2,5   kWh

SENEC.Home 8.0 Pb:              5,0   kWh

SI Storage 10.0 Pb:                6,25 kWh

SENEC.Business 30.0 Pb:     18,75 kWh

 

Erweiterte Funktionen im internen Monitoring

 

Das interne Monitoring des Speichers wurde überarbeitet und verfügt über folgende Neuerungen:

 

Alle Modelle:

verbesserte Stabilität

die Temperatur der SENEC.Batt-Batteriewechselrichter wird angezeigt

der Füllstand des Speichers wird nun als Balkengrafik in 20%-Schritten ausgegeben

das Display stellt zweizeilige Status-Meldungen als Laufschrift dar

 

Nur SENEC.Business 30.0 Pb:

das Display gibt die Werte der drei Wechselrichter einzeln aus

 

Weitere Verbesserungen

 

Zusätzlich profitieren Sie mit dem Update von den nachstehenden Verbesserungen:

 

Alle Modelle:

die Kommunikation zum Econamic-Grid-Zähler wurde verbessert

SMA-Wechselrichter mit Modbus-TCP-Schnittstelle lassen sich leichter ins System integrieren

geändertes Verhalten der „Wasser nachfüllen“-LED: Diese leuchtet nur noch während der Initialladung und nach Beendigung der Wartungsladung

 

Nur SENEC.Business 30.0 Pb:

die Zieltemperatur der Gehäuselüfter beträgt ab jetzt 35°C. Ist diese Temperatur erreicht, pausieren die Lüfter automatisch ihre Arbeit